Artrite de jaccoud arthropathie

Postato . La categoria: Annunci

1 2 3 4 5 543 voti

Rheumatoide Arthritis (RA)Bei der RA weisen typischerweise die MCP-, die PIP-Gelenke und das Handgelenk eine symmetrische Synovitis auf. 3), Dislokation des distalen Radius und der distalen Ulna sowie Rheumaknoten. Daneben haben die Patienten Allgemeinsymptome wie Müdigkeit, Adynamie, Inappetenz, Gewichtsverlust und subfebrile Temperaturen.Rheumatische Erkrankungen sind sehr häufig und begegnen uns täglich. 200 «Rheumaerkrankungen», wovon um die Hälfte mit Gelenkschmerzen einhergehen kann.Das Gelenkspunktat ist nicht entzündlich (weniger als 2000 Zellen/ml, häufig um 200–500 Zellen/ml, vorwiegend mononukleäre Entzündungszellen) und kann Hydroxyapatitkristalle aufweisen. inte­rossei, Schwanenhalsdeformität, Knopflochdeformität, Sehnenrupturen, 90 °/ 90 °-Deformierung des Daumens, volare Subluxation im Handgelenk mit Stufenbildung, Fingerbeugekontrakturen, Streck- und Faustschlussunfähigkeit, Ulnardeviation der Finger (Abb. Symptome der RA sind entzündliche Gelenksschmerzen (Ruheschmerzen, Nachtschmerz, Besserung bei Bewegung, Dauerschmerz) und Gelenkschwellungen, eine häufig über eine Stunde dauernde am Morgen betonte Gelenksteifigkeit und ein Kraftverlust in der Hand [2].Das konventionelle Röntgenbild zeigt typische Veränderungen: asymmetrische («exzentrische») Gelenkspaltverschmälerung, subchondrale Sklerosierung, Osteophytenbildung mit Geröllzysten, in schweren Fällen Deformierung und Erosionen (Abb. Mit dem Ultraschall können bereits kleine Osteophyten oder ein Gelenkserguss gut dargestellt werden (Abb. Bei der primären Arthrose ist die Labordiagnostik nicht von diagnostischem Nutzen. Neurologisch kann sich ein Karpaltunnel-Syndrom entwickeln (oft bedingt durch eine Tenosy­novitis im Karpaltunnel).Die Rhizarthrose (Daumensattelgelenk, CMC-I-Gelenk) führt zu schwereren funktionellen Defiziten.Eine Morgensteifigkeit von einigen Minuten, aber selten länger als 30 Minuten wird oft angegeben.Die Anamnese mit mechanischen Schmerzen und das typische Verteilungsmuster des Gelenkbefalls sind richtungsweisend [1].Ruhe-, Dauer- oder Nachtschmerzen weisen auf eine aktivierte Arthrose hin.In dieser Arbeit zeigen wir Handmanifestationen häufiger rheumatischer Krankheiten mit ihrer typischen Anamnese und Klinik.In schweren Fällen kommt es zu tastbarer knöcherner Verdickung, Deformierung, Versteifung in Fehlstellung, Instabilität der Gelenke und zur Muskelatrophie.Muskel- und Sehnenansatzschmerzen mit Druckdolenz weisen auf eine dekompensierte Arthrose hin.Das Leitsymptom einer Arthrose ist ein mechanischer Schmerz: Anlauf- und Bewegungsschmerzen, Ermüdungsschmerzen und Belastungsschmerzen sind hierbei typisch.Arthrose (Osteoarthritis, OA)Die Fingerpolyarthrose betrifft v.a. die distalen Interphalangealgelenke (DIP-Gelenk, Heberden-Arthrose). Als Bouchard-Arthrose wird der Befall der proximalen Interphalangealgelenke (PIP-Gelenke) bezeichnet (Abb. Im Gegensatz zur Heberden- treten bei der Bouchard-Arthrose häufig keine Knoten auf.Die Fingerpolyarthrose kann allerdings auch schmerzfrei verlaufen und nur kosmetisch stören.

Dillo ai tuoi amici: